CEDRIC

Als irgendwann im letzten Jahrtausend im Weindorf Varen ein Fass eröffnet wurde und daraus wie gewöhnlich ein neues Dorfmitglied geboren wurde, erklang ein lautes "Klonk" als dem Baby-Cedi die Trompete aus den Fingern glitt. Das war dann auch das letzte Mal, dass er die Trompete aus den Fingern gab. Fest mit seinen Fingern verwachsen erlernte er deren Spiel und wurde bis über die Dorfgrenzen bekannt. Da die Nachbarn weiterhin kurz vor dem Durchbruch standen, ihnen aber weiterhin ein Star fehlte, der dem Ensemble endlich den glamourösen Touch erbringen würde, fragte man schüchtern den Pustemann an. Dieser holte kurz Luft und blies dann zum Marsch auf die Chartsspitzen an! Seither fliegen die Frauenherzen der Band zu und die Männer wollen wie die Nachbarn sein. Ein wahrer Gewinn!